Durchsuchen nach
Category: Nordwestkurve

Stellungnahme Aktive Fanszene Montag RB NACH DEM SPIEL

Stellungnahme Aktive Fanszene Montag RB NACH DEM SPIEL

Die Fanszene von Eintracht Frankfurt: Nun ist es vorbei, das erste Montagsspiel. Was bleibt? Ein beeindruckendes Zeichen, das von allen Gruppen und Institutionen unserer Fanszene geplant und organisiert wurde. Ein friedliches Zeichen, das deutlich gemacht hat, dass wir Montagsspiele nicht wollen. Ein mahnendes Zeichen, das auch als Warnung verstanden werden darf: Bis hierhin und nicht weiter! „Denn letztlich spielen wir Fußball für uns und auch für die Fans.“ [Niko Kovac] Der Nordwestkurve-RatFan- und Förderabteilung Eintracht Frankfurt e.V.Eintracht Frankfurt Fanclubverband e.V.Ultras…

Weiterlesen Weiterlesen

Gemeinsames Statement zu Montagsspielen

Gemeinsames Statement zu Montagsspielen

Die Fanszene von Eintracht Frankfurt:Nur noch wenige Tage, dann spielt unsere Eintracht gegen den Red-Bull-Ableger aus Leipzig. Leider wird aus der Nordwestkurve an diesem Montag nicht die gewohnte Unterstützung kommen können. Darüber werden wir natürlich auch noch mit der Mannschaft sprechen. Denn für uns geht es an diesem Tag um mehr als Tore und Punkte. Es geht um die Frage: Was sind wir als Fußballfans noch bereit, mitzumachen? Wir als Fanszene von Eintracht Frankfurt sind uns einig: Montagsspiele gehören nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Nordwestkurve Frankfurt e.V. zum Thema Montagsspiele

Nordwestkurve Frankfurt e.V. zum Thema Montagsspiele

Gude Eintracht-Gemeinde, mit der Einführung der Montagsspiele in der Bundesliga wird endgültig deutlich, dass sich DFL, DFB aber auch die Clubs immer weniger um die Interessen und Wünsche der Fans scheren. Bisher haben wir zugegebenermaßen zu viele Zumutungen ertragen, wenn auch mit Meckern und Protesten, aber dennoch: Wir sind montags nach Dresden gefahren, sonntags nach Cottbus, wir haben sonntagabends Hunderte Kilometer auf den Autobahnen verbracht; wir hatten Heimspiele unter der Woche um 17:30 Uhr in der zweiten Liga oder Pokalspiele…

Weiterlesen Weiterlesen

Offener Brief an Peter Beuth

Offener Brief an Peter Beuth

Lieber Peter Beuth, es ermüdet uns, dass wir immer wieder verschiedene Innenminister für ihre unsinnigen Wahlkampfäußerungen kritisieren müssen. Die Rolle des Innenministers scheint aber leider prädestiniert für unsinnige Maßnahmenforderungen, wie nun die Ihre, in der Sie plakativ den „Führerscheinentzug für Randalierer“ fordern. Damit fangen Sie vielleicht die Personen ein, die sich auch von der unfassbar peinlichen Hetzkampagne der Bild-Zeitung einfangen lassen. Mehr als das offenbaren Sie damit jedoch absolute Ahnungslosigkeit vom Thema Fußballgewalt. Wir glauben aber auch gar nicht, dass dies Ihre…

Weiterlesen Weiterlesen

Grindel macht ernst – Kollektivstrafen ade?

Grindel macht ernst – Kollektivstrafen ade?

Kollektivstrafen sind nichts anderes als Sippenhaft. Eine unverhältnismäßige Strafe, die wir schon lange anprangern. Mit Erstaunen und Freude haben wir deshalb die Empfehlung zum Verzicht auf Kollektivstrafen von DFB-Präsident Reinhard Grindel zur Kenntnis genommen. Nachdem die erste Euphorie verflogen war, drängten sich allerdings Fragen auf: • Ist die Rechtsprechung vom DFB nicht unabhängig?• Wieso gilt die Empfehlung nur bis auf Weiteres?• Gibt es einen Sinneswandel beim DFB oder ist der Vorstoß doch nur wieder von finanziellen Interessen für das ProduktFußball…

Weiterlesen Weiterlesen

RB Leipzig – Die Ausgeburt der Kommerzialisierung

RB Leipzig – Die Ausgeburt der Kommerzialisierung

Kaum eine Sportart bewegt so viele Menschen wie der Fußball. Die Palette reicht von Hobbykickern bis zu Profisportlern. Neben den Spielern gehören die Macher, Förderer und Fans dazu, die viel Zeit, Energie und/oder Geld für Ihren Verein einbringen. Zusammenfassend lässt sich festhalten: Fußball ist ein Sport für alle und kein Spielball der Industrie. In Kürze ist es soweit und die launische Diva, Eintracht Frankfurt, spielt das erste Mal gegen das Werbeprodukt aus Leipzig. RB Leipzig ist der neuste Retortenclub in…

Weiterlesen Weiterlesen

DFB kippt Personalisierung – Erste Ansätze eines durchdachten Strafsystems erkennbar?

DFB kippt Personalisierung – Erste Ansätze eines durchdachten Strafsystems erkennbar?

Wir haben mit großer Freude vernommen, dass die unsinnige Maßnahme der personalisierten Tickets vom DFB zurückgenommen wurde. Offenbar wurde dort tatsächlich erkannt, dass es sich dabei um eine populäre, aber sinnlose Forderung handelt. Tatsächlich würde die Sicherheitslage in und um die Stadien durch eine Personalisierung erheblich verschlechtert, was eine Strafe dieser Art völlig ad absurdum führt. Mit dem heutigen Urteil muss diese Form der Bestrafung ein für alle Mal vom Tisch sein. Wir wünschen dem DFB für die Zukunft, dass…

Weiterlesen Weiterlesen

Nordwestkurve Frankfurt zur neuesten DFB-Strafe

Nordwestkurve Frankfurt zur neuesten DFB-Strafe

Seit Montag ist klar: Der DFB sieht Kollektivstrafen noch immer als geeignetes Mittel zur Bestrafung von Fehlverhalten Einzelner an.Während sich sämtliche Fanorganisationen von Eintracht Frankfurt vom Einsatz der Pyrotechnik als Waffe distanziert haben, wird erneut ein Teil dieser wie auch der unorganisierten Fans bestraft. Statt über wirklich wirksame, täterorientierte Bestrafungen nachzudenken, wird eher an der Durchsetzbarkeit der Bestrafung möglichst vieler unschuldiger Personen gearbeitet. Nichts anderes lässt die Wahl des Heimspiels gegen Bayern München erahnen, für das längst alle Karten verkauft…

Weiterlesen Weiterlesen

Nordwestkurve Frankfurt zum Spiel in Magdeburg

Nordwestkurve Frankfurt zum Spiel in Magdeburg

In der hitzigen Diskussion um das Spiel in Magdeburg, möchten wir auf bereits frühere Äußerungen des Nordwestkurve-Rats hinweisen, in denen wir uns zum Thema Pyrotechnik klar geäußert haben. Bei allen unterschiedlichen Meinungen in unserer Fanszene und damit auch innerhalb des Nordwestkurve-Rats, war unser Grundkonsens immer, dass Pyrotechnik ein optisches Stilmittel der Fußballatmosphäre ist und in kontrollierter Art und Weise Verwendung finden darf. Böller und Raketen wurden dabei stets als unkontrollierbar angesehen und dementsprechend auch abgelehnt. Das gezielte Abschießen in andere…

Weiterlesen Weiterlesen

Stadt Darmstadt scheitert mit Rechtsbeugung! DFB-Strafsystem am Ende!

Stadt Darmstadt scheitert mit Rechtsbeugung! DFB-Strafsystem am Ende!

Gleich zu Beginn: Die Aufhebung der absurden und der allgemeinen Rechtsprechung Hohn lachenden Allgemeinverfügung ist dem Engagement der Eintracht-Fans zu verdanken, welche über 900 Eilanträge vorbereitet hatten, einige Hundert bereits einreichten. Jedoch ist es ein Skandal, dass dies überhaupt nötig war, um Anspruch auf Grundrechte zu erlangen. Bürgermeister Reißer, der offenbar in Größenwahn verfiel und der Meinung war, er stünde als Bürgermeister Darmstadts über dem Gesetz, musste am Ende die Reißleine ziehen.Die Aufrechterhaltung der Verfügung hätte die Stadt Darmstadt am…

Weiterlesen Weiterlesen