HOME | Wer sind wir?

Wer sind wir?

Der Nordwestkurve Frankfurt e.V. ist eine Fanorganisation, die sich das Ziel gesetzt hat, allen interessierten Eintrachtfans die Möglichkeit zu bieten, sich an einem Informationsaustausch und aktiver Gestaltung der Fanszene zu beteiligen. Hier sollen sich Eintrachtler aus allen Bereichen treffen, kennenlernen und austauschen, um ein Zusammenrücken der aktiven Fanszene von Eintracht Frankfurt zu ermöglichen.

Der Nordwestkurve e.V. ist ein unabhängiger Verein und in keine übergeordnete Struktur eingebunden, um jederzeit eigen- verantwortlich agieren zu können.


Warum haben wir uns gegründet?
Es gab und gibt seit einigen Jahren eine Vielzahl von Entwicklungen in der deutschen Fußballszene, die sich gegen aktive Fanszenen richtet. Nur ein starker Zusammenhalt kann hier bewirken, dass Faninteressen noch Gehör finden. Um diesen Zusammenhalt zu stärken, muss eine Basis geschaffen werden, auf der sich aktive Fans austauschen können, auf der ehrlich kommuniziert wird und ein Austausch von Interessen und Meinungen stattfindet. Und ebenso wichtig: Die Ergebnisse dieses Dialogs müssen nach außen kommuniziert werden, um uns Gehör zu verschaffen.

Wir möchten eine Organisation sein, welche die Vielfalt unserer Fanszene widerspiegelt, die Fankultur lebt und erhält. Im gegenseitigen Austausch können wir alle voneinander lernen und profitieren.

Nur zusammen können wir das bewahren, was uns Eintrachtler seit Jahrzehnten ausmacht.

Was sind unsere Aktivitäten?
Als fester Bestandteil des Fanbeirats erheben wir unsere Stimme für die Interessen unserer Mitglieder gegenüber allen beteiligten Organisationen. Dies unterstützen wir durch eine starke Öffentlichkeitsarbeit. Denn ohne eine mediale Präsenz unserer Interessen können wir wenig erreichen. Wir organisieren zudem ein Vielzahl von Veranstaltungen, bei denen sich jedes Mitglied aktiv einbringen kann. So werden zum Beispiel Informationsabende zu wichtigen Bereichen wie der Vergabepraxis von Stadionverboten oder dem Verhalten gegenüber der Polizei durchgeführt.

Bei aktuellen Themen laden wir kurzfristig zu einem Offenen Abend ein, der dem Austausch innerhalb der Szene dienen soll. Über unseren Newsletter informieren wir regelmäßig über die neusten Entwicklungen in der Szene.

Wie funktioniert das?
Grundsätzlich gilt: Das Projekt steht und fällt mit der Aktivität der Fanszene. Nur wenn eine breite Basis das Angebot nutzt, kann ein lebendiger Austausch untereinander stattfinden.

Die Außenvertretung des Vereins übernimmt ein 11-köpfiger Nordwestkurve-Rat, der jährlich von den Mitgliedern gewählt wird. Jedes interessierte Mitglied kann sich für diesen Rat aufstellen und wählen lassen. Der Nordwestkurve-Rat wählt seinerseits eigene Sprecher, die als Sprachrohr des Rats zu sehen sind. Es sollten sich möglichst viele Facetten der Fanszene in dem Rat wiederfinden, um zu gewährleisten, dass eine breite Meinungsvielfalt vertreten ist und immer eine Dis- kussionsgrundlage besteht. Kein Teil der Fanszene soll den Rat dominieren.