HOME | Die Fanszene von Eintracht Frankfurt zum Montagsspiel in Düsseldorf:

Die Fanszene von Eintracht Frankfurt zum Montagsspiel in Düsseldorf:

Unsere Freunde der DFL haben uns mal wieder ein Montagsspiel reingedrückt. Dass das ein Vorteil für unsere Mannschaft, die drei (!) Tage später zum entscheidenden Achtelfinalspiel bei Inter Mailand antreten muss, sein soll, ist natürlich ein schlechter Scherz. Konkret bedeutet dies, dass unsere Mannschaft erst in der Nacht zum Dienstag wieder in Frankfurt ist und sich dort nicht mehr richtig vorbereiten kann, da sie Mittwochvormittags bereits nach Mailand fliegt. Ein Montagsspiel ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt macht also überhaupt keinen Sinn, sondern ist ein klarer Wettbewerbsnachteil.

Aber auch wir Fans werden in den anstrengenden Europapokalwochen noch einmal schön drangsaliert.Wir verstehen jeden, der sich das nicht gefallen lässt und daheim bleibt. Wir wollen als Fanszene aber weiterhin sichtbare Zeichen setzen. Auch wenn die Montagsspiele angeblich ab 2021 abgeschafft sein sollen – das glauben wir erst, wenn es so weit ist.
Diesmal variieren wir allerdings unseren Protest. Wir werden dem Spiel in der ersten Halbzeit nicht den gewohnten Rahmen bieten, sondern den Gästeblock leer lassen, auch wenn uns das am meisten schmerzt. Es ist aber unabdingbar, um weiterhin zu zeigen, dass diese Spiele von uns Fans nicht akzeptiert werden. Wir lassen uns nicht einlullen. Montagsspiele gehören sofort abgeschafft!
So, wie wir ALLE GEMEINSAM europäische Fußballfeste feiern können, können wir auch ALLE GEMEINSAM ein Zeichen des Protestes setzen.
Zur zweiten Halbzeit gehen wir dann in den Block und zeigen, was Eintracht Frankfurt ist! Alle zusammen für unsere Fanszene und Eintracht Frankfurt.
MONTAG – WARUM, LAN?