HOME | Pressemitteilung vom 09.09.2018

Pressemitteilung vom 09.09.2018

Wir erhalten vermehrt Presseanfragen zu den Aussagen des DFB-Präsidenten. Zunächst war dies für uns zu weit weg von jeglicher Realität, um darauf zu reagieren. Durch die Vielzahl der Anfragen, haben wir uns jedoch zu einem kurzes Statement entschlossen.

 

Die Aussagen von Herrn Grindel zeigen einmal mehr seine Ahnungslosigkeit und Hilflosigkeit beim Thema Fankultur. Diese diffuse, völlig realitätsferne Panik des Präsidenten lässt tief blicken.

Während die Fankurven die einzigen sind, die noch echte Kritik an den Missständen und der Korruption im DFB üben, scheint Grindel das als Sabotage zu betrachten, während er in der Öffentlichkeit von Dialog redet.

Kein ernstzunehmender Fanvertreter kann mit einem Verband unter diesem Präsidenten auch nur ein weiteres Wort wechseln!

 

Persönlich finden wir auch sehr interessant, dass er nach seinen Pokalsiegerwünschen für unseren jeweiligen Finalgegner inzwischen die Neutralität, eine Voraussetzung für dieses Amt, gegenüber Eintracht Frankfurt vollends aufgegeben hat.

 

Dieser Mann war und ist untragbar!

 

Der Nordwestkurve-Rat